Neuigkeiten

06.03.2009 20:00

Rurtalabifete in der End-Art

read more ...

26.06.2009 17:00

ABI-Entlassfeier in der evangelsichen Gemeinde(Wilhelm-Wester-Weg 1, Düren

read more ...

28.06.2009 19:00

ABI-Ball im Winkelsaal(Schloss Burgau)

read more ...

Bookmarks

bookmarken bei BoniTrust bookmarken bei Bookmarks.cc bookmarken bei Del.icio.us bookmarken bei Digg bookmarken bei Diigo bookmarken bei Facebook bookmarken bei Favit bookmarken bei Favoriten bookmarken bei Folkd bookmarken bei Furl bookmarken bei Google bookmarken bei Jumptags bookmarken bei Kledy.de bookmarken bei Linkarena bookmarken bei Linksilo bookmarken bei Ma.Gnolia bookmarken bei Mr. Wong bookmarken bei Oneview bookmarken bei Power Oldie bookmarken bei Propeller bookmarken bei Readster bookmarken bei Reddit bookmarken bei Seoigg bookmarken bei Simpy bookmarken bei Slashdot bookmarken bei Smarking bookmarken bei Shop-Bookmarks bookmarken bei Social Bookmarking Tool bookmarken bei Seekxl bookmarken bei Spurl bookmarken bei StumbleUpon bookmarken bei SumaXL.de bookmarken bei Technorati bookmarken bei Yahoo bookmarken bei Yigg bookmarken bei Webnews

Suche

Benutzerdefinierte Suche

Rurtalgymnasium

Die Jahrgangsstufe 13 des Rurtalgymnasiums, ein Haufen von Kaoten oder doch eine starke Bande von Schülern?

Diese Frage stellt sich so mancher Lehrer. Geprägt durch Faulheit und dem Streben nach dem energetischen Minimum scheint es fast so als ob die Schule nur als eine Freizeitbeschäftigung für unsereiner zu deuten ist.

Doch hinter der Fassade steckt ein großes Kaliber. Nicht nur das Leute durch ihre Arbeit im Unterricht der Auffassung der Lehrer widersprechen, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl spricht für die positiven Seiten von uns. So zeigt sich in so gut wie jeder Stufenversammlung, dass viele der Mitschüler geleitet durch demokratische Abstimmungen oftmals die selbe Meinung vertreten wie die gesamte Masse und die obwohl es in unserer Stufe so viele Geschmäcker gibt wie Sand am Meer.

Auch viele beherrschen die Kunst des verstohlenen Arbeitens, sei es seitens der Hausaufgaben oder der Klausuren, wobei hier niemandem was unterstellt wird! Um diese Kunst in der völligen Perfektion zu beherrschen kommt es oft zum Training in der Praxis, wobei zum Beispiel durch aufstehen im Matheunterricht und Abfragen im Physikunterricht oder auch dem völligen Verständnis des Buches während des Geschichtsunterrichts es immer wieder zu Beweistaten dieses Könnens kam.

Hiermit sei aber auch gesagt, dass die Kreativität der einzelnen Schüler gerade auf diese Art und Weise den größten Ausdruck finden. Somit ist es der Stufe schon mal gelungen durch langes hin und her, kommend durch große Auswahlmöglichkeiten, ein Abimotto zu finden das auch der hochgeachteten Frau Großmann gefällt da es sinnverzehrend im Verstande einer "Schulleiterin" ist.

Nun kommt auch die Zeit, in der sich zeigen wird, ob die Planungen, sowie die Aufteilungen der einzelnen Teams ihre Wirkung erzielt. So ist es auch kein Wunder, dass gerade die Kaoten die Aufgaben des Abigagteams übernehmen. Ein großes Gelingen dieses Vorhabens wünscht sich allerdings jeder der Schüler, da man schon so lange auf diese Art von Events verzichten musste.

Zu guter letzt muss man aber sagen, dass diese Stufe aber vor allem durch einige besondere Attribute ihre Einzigartigkeit prägt: Toleranz sowohl Schülern als auch Lehrern gegenüber, Freundlichkeit und Witz.

In diesem Sinne Wünsche ich allen 9 Jahre lang Happy Hour.

Paul Rotmann